Menü

Brauche ich für HPM® eine bestimmte Begabung?

Nein, jeder kann HPM® schnell und spielerisch lernen. Alle Menschen haben die grundsätzliche Begabung dafür.

Gibt es bei HPM® spezielle Einweihungen?

Nein, die gibt es nicht. Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch einen selbstverständlichen Zugang zu seinen Heilkräften und seiner Intuition hat. Alles andere würde den HPM®-Grundüberzeugungen widersprechen. HPM® hat nichts Mystisches oder Geheimnisvolles, sondern ist eine bodenständige Methode, die jeder Mensch leicht erlernen und anwenden kann.

Kann ich HPM® für mich selbst anwenden?

HPM® ist ausgesprochen hilfreich zur Selbstanwendung. Die Methode ist schnell und effektiv. Sie kann überall und zu jeder Zeit ohne Hilfsmittel angewandt werden.

Wirkt HPM® auch bei Kindern?

Selbstverständlich wirkt HPM® auch bei Kindern. Oft noch schneller als bei Erwachsenen, weil Kinder keine Vorbehalte oder Widerstände dagegen haben.

Wirkt HPM® auch bei Tieren?

Tiere haben keine inneren Widerstände, Zweifel oder sonstige Vorbehalte. Deshalb wirkt HPM® auch bei Tieren oft schneller und effektiver als bei (erwachsenen) Menschen.

Ist der Einsatz von HPM® in der therapeutischen Praxis sinnvoll?

Auf jeden Fall. HPM® kann dabei als Einzelmethode angewandt oder mit anderen Verfahren kombiniert werden. Gerade für TherapeutInnen sind einzelne Module besonders interessant, weil sie sehr elegant HPM® mit den bisher angewandten Therapieverfahren verbinden.

Wirkt HPM® bei körperlichen Krankheiten?

HPM® stellt keine medizinischen Diagnosen und erhebt nicht den Anspruch, „Krankheiten“ zu heilen. Ähnlich wie z.B. die traditionelle chinesische oder ayurvedischen Medizin konzentriert sich HPM® auf die Wiederherstellung des Energiegleichgewichtes und des Informationsflusses im Körper. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte gestärkt. Unabhängig von der Heilmethode muss sich der Körper sowieso selbst heilen, von außen kann nur Unterstützung zur Selbstheilung gegeben werden.

Wirkt HPM® bei psychischen Belastungen?

HPM® ist eine ausgesprochen wirkungsvolle Hilfe in psychischen Belastungssituationen. In der Selbstanwendung genauso wie in der Praxis. Du kommst schnell aus belastenden Emotionen heraus, kannst wieder klar denken und neue Entscheidungen treffen.

Wirkt HPM® bei Burn out?

Auf jeden Fall! Regelmäßige HPM®-Anwendungen stellen eine sehr effektive Prophylaxe gegen das „Ausbrennen“ dar. Solltest du selbst schon in eine Erschöpfungsspirale gerutscht sein, hilft dir HPM® schnell wieder heraus. In diesem Fall kann die Selbstanwendung manchmal eine Überforderung sein, es ist dann sinnvoller, sich an eine/n qualifizierte/n HPM®-Anwender zu wenden.

Bei wem darf ich HPM® anwenden, wenn ich nicht HeilpraktikerIn oder Arzt/Ärztin bin?

Bei sich selbst, bei Familienmitgliedern, Freunden, Ihren Kindern, Haustieren, Pflanzen und Räumen darfst du HPM® immer anwenden. Du darfst HPM® auch in deiner Heilerpraxis anwenden, denn HPM® ist geistiges Heilen, das nach aktueller Rechtsprechung nicht unter das Heilpraktikergesetz fällt. Du musst allerdings die Menschen, bei denen du HPM® anwendest, darüber aufklären, dass du nicht HeilpraktikerIn oder Arzt/Ärztin bist und dass eine HPM®-Anwendung keine medizinische Behandlung ersetzt. Ein entsprechendes Formblatt kannst du per Mail bei mir anfordern. Selbstverständlich darfst du auch keine Diagnosen stellen und keine ärztlichen Verordnungen verändern oder absetzen.

Kann HPM® das Betriebsklima verbessern?

Ja, HPM® kann die Arbeitsatmosphäre und das Betriebsklima entscheidend verbessern. Die Motivation wird erhöht, die Kommunikation verbessert und ein harmonisches Miteinander geschaffen.

Wo kann ich HPM® selbst lernen?

Möglichkeiten zum Kennenlernen findest du hier.
Für eine tiefergehende Transformation und die therapeutische Anwendung von HPM® besuche die HPM®-Ausbildung Stufe 1-3.

Wo finde ich HPM®-Anwender?

Du findest qualifizierte HPM®-Anwender im Anwenderverzeichnis.

Ist HPM® eine Sekte?

Nein. HPM ist unabhängig von einer bestimmten Religion oder Weltanschauung. Die spirituellen und wissenschaftlichen Grundüberzeugungen werden unter Hintergrund erklärt.